10. türchen

Heute möchte ich 10 Möglichkeiten zum kuschelatmosphärigen Aufmotzen der häuslichen Umgebung als gemütlichen Gegenakzent zum nassen, kalten Wetter da draußen aufzeigen.

10 Ideen für einen kuscheligen Backround

1. Kuschelecke

Grundlegend ist zunächst mindestens ein Ort, an dem man sich theoretisch den gesamten Winter einkuscheln kann. Er sollte weich und gemütlich sein, mit Kissen und am Besten Schaaffell(en), zum Sitzen und Liegen geeignet sowie eine Ablagemöglichkeit in Greifweite zur Verfügung stellen. Rund um diesen Platz herum sollten die folgenden Vorschläge möglichst erreichbar oder zumindest sichtbar sein.

2. Beleuchtung

Warm! Indirekt! Gelb! Neeein, warmweiß ist kein gemütliches Licht! Es ist weiß. Weiß ist nicht warm. Nee, auch nicht bei Lichterketten! Da man natürlich sinnvoller Weise LEDs benutzt hat man nu aber dieses furchtbare Licht. Da müssen wir halt mit Lampenschirmen, sonstigen Verhüllungen oder dem Anstrahlen von farblich gestalteten Wänden oder anderen Gegenständen arbeiten. Und Kerzen! Kerzen sind wichtig und Wärme geben sie auch. Dann schnell das große Licht ausmachen. Besonders empfehlen kann ich zu diesem Thema auch noch Stromsparfernbedienungen. Da kann man von der Kuschelecke aus die unterschiedlichen Leuchtelemente mit der Fernbedienung steuern.

3. Dekoration

Damit meine ich jetzt nicht ins Depot oder zu Xenos zu rennen und für 1.000 Euro nen Haufen Scheiß zu kaufen. Bin ja auch keine Deko-Tante. Aber man kann ja auch ohne großen Aufwand ein bisschen Stimmung erzeugen. Kerzen haben wir ja schon. Dann ein paar Nüsse, Mandarinen und Kekse um die Kuschelecke verteilen, da hat man gleich was zum Hapsen zwischendurch. Wände dann einfach wild mit Postkarten, Sprüchen, Bildern oder irgendeinem winterlich-weihnachtlichen Kram den man grad rumfliegen hat und der irgendwie ins Stimmungskonzept passt bekleben. Mit dem Kreidestift wild Fenster und Armaturen bekritzeln. Am einfachsten sind Kugeln: Kreis malen, iwie gestalten, oben nen strich bis zum Fenster-/Türenende, fertig. Oder halt irgendwas.

4. Duft

Schüssel, Wasser, ätherisches Öl, ab auf die Heizung. Hilft gegen trockene Luft und riecht gut. Die Öle kann man schön nach Geschmack, Stimmung und Eigenschaft (entspannend, erquickend…) auswählen.

5. Musik

Schöne Hintergrundmusik. Ich teste zur Zeit einige Internetradiosender aus. Ich muss noch was jazziges finden, denn Jazz-Radio ist total tolle Hintergrundmusik. So lange muss ich doch immer mal wieder zu Youtube. Es sollte was chilliges und fröhliches sein. Wenn man dann nach Hause kommt sofort einschalten.

6. Tee

Man sollte im Winter wirklich immer ein Teechen auf dem Stövchen stehen haben, wärmt den Körper und das Herz. Riecht gut. Kerzenschein inklusive.

7. Leseanlässe

Mal ein paar passende Schätze aus dem Bücherregal ziehen und gemeinsam mit ein oder zwei Zeitschriften greifbar auslegen. Zum gemütlichen Schmökern. Die Dezember-Flow geht übrigens auch als Deko durch.

8. Block und Stift

Für Notizen, Ideen, Schreibereien, Kritzeleien… denn kaum ist man da gemütlich eingekuschelt, fällt einem schon irgendetwas ganz wichtiges oder tolles ein. Sitzenbleiben und Aufschreiben!

9. Teppich

Darf niemals fehlen: der Teppich der das Zimmer (bzw. die Kuschelecke) erst richtig gemütlich macht!

10. Chilluniform

Und schließliiiiiiiiiiich die unvermeidbaren gemütlich-kuscheligen Klamotten, welche als verbindendes Zwischenmaterial Körper und Kuschelecke miteinander verschmelzen lassen. Wohlfühlfaktor. Die ganze Kuschelecke wird nämlich ad absurdum geführt wenn man da in Alltagsklamotten sitzt. Neeeeneeee, dat geht nicht! Ich empfehle einen Onesie, Jogginghose und Chillpulli oder Schlafi sind aber auch voll in Ordnung!

Wichtig ist das alles zu etablieren. Wenn man fertig, müde, nass, wasimmer nach Hause kommt direkt die Klamotten von sich schmeißen und ab in den Chillanzug, Mucke an, Tee aufsetzen, Duft nachfüllen, Beleuchtung checken… und ab in die Chillecke. Füße hochlegen nicht vergessen.

So, viel Spaß 🙂

Ich muss jetzt übrigens ins Bett und hab nicht mal mehr die 10 Minuten für eine kleine Denkerei. Sorry.

2 thoughts on “10. türchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.