zigarettenanzünder umlegen

Da sich der Zigarettenanzünder in einer blöden wackeligen Auszugschublade befindet (mal wieder so eine undurchdachte billigscheiss-Idee von VW… ) und ich sowieso zusätzliche USB-Anschlüsse brauche um zumindest Navi und Handy parallel betreiben zu können entstand die Idee, das Ganze irgendwie zu verlagern. In der Konsole (heißt das so?) waren noch ein paar Dummys in bester Lage, da fehlte nur noch jemand der sich mit dem Elektrokram auskennt. Vom Prinzip her muss man ja blos immer irgendwelche Kabel verbinden oder in Lüsterklemmen stecken oder so, aber da lass ich mir schon gerne helfen. Also bin ich zu meinem Papa gefahren und der hat mir geholfen.

Die größte Herausforderung war allerdings die Entfernung der Cockpitverkleidung. Total nervig, um die durch gerademal zwei Schrauben fixierte Schublade lösen zu können muss die gesamte untere und mittlere Cockpitverkleidung abgebaut werden, nur um an zwei Schrauben zu kommen, welche Trottel konzipieren denn sowas? Es hat ewig gedauert, letztendlich stellte sich aber heraus, dass rohe Gewalt neben dem Einsatz eines Schraubenziehers durchaus angebracht ist und dann ging es auch irgendwann ganz schnell ;-).

Wenn man so weit ist, hat man das Schlimmste geschafft. Oder das Ganze ist nicht mal nötig… könnte im Nachhinein auch sein…

Materialien:

  • Zigarettenanzünder (z.B. KFZ-Bedarf)
  • USB-Ding (z.B. Reimo)
  • Lüsterklemmen, Kabel
  • passende Holzplättchen o.ä. (meine wurden von Jens mit dem Laser angefertigt)
  • etwas Leim

Werkzeuge:

  • evtl. Strommessgerät
  • Säge

Arbeitsschritte:

  • Dummys raus, Steg in der Mitte durchsägen
  • Anzünder und USB-Teil an Holzplättchen befestigen, verkabeln und alles in Lüsterklemmen stopfen
  • Zigarettenanzünderkabel trennen (aus 1 mach 2) und umlegen (intensive Fuddelarbeit)
  • alles verbinden
  • Leisten zur Befestigung der Holzplatten zuschneiden und festleimen
  • Holzplatten draufkleben
  • fertig 🙂

Das ist jetzt keine besonders kleinschrittige Anleitung, aber entweder man kann sowas oder man sollte lieber jemanden Fragen, der das drauf hat, auch wenn man denk ich nicht soo viel falsch machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.